Pickel am Penis – Ursachen und Behandlung

Pickel am Penis stören das Liebesleben

Was sollte man bei einem Pickel am Penis tun?

Pickel am Penis können sich bilden, obwohl sie an anderen Stellen des Körpers häufiger vorkommen. Pickel am Penis sind in der Regel harmlos und geben keinen Anlass zur Besorgnis.

Pickel können jedoch manchmal den Symptomen anderer Erkrankungen ähneln, z. B. einer sexuell übertragbaren Krankheit oder einer Geschlechtskrankheit.

In diesem Artikel geht es um andere Anzeichen, die auf eine Geschlechtskrankheit hindeuten könnten, um Methoden zur Behandlung eines Pickels am Penis und darum, wann man einen Arzt aufsuchen sollte.

Was ist ein Pickel?

Pickel entstehen, wenn die Öldrüsen auf der Hautoberfläche durch Öl, abgestorbene Hautzellen oder andere Verunreinigungen verstopft werden.

Diese Verstopfung kann eine Immunreaktion auslösen, wodurch sich die Stelle entzündet und anschwillt.

Der daraus resultierende kleine Klumpen wird als Pickel bezeichnet, und Pickel können überall am Körper auftreten.

Anzeichen für eine Geschlechtskrankheit

Rasieren, schlechte Hygiene und eng anliegende Kleidung können die Wahrscheinlichkeit des Auftretens eines Pickels erhöhen.
Pickel erscheinen als kleine, runde Beulen auf der Hautoberfläche. Die Basis ist normalerweise rot oder fleischfarben.

Die Spitze eines Pickels kann entweder weiß (Whiteheads), schwarz (Blackheads) oder in der gleichen Farbe wie die Basis sein, je nachdem, welche Art von Ablagerungen die Ansammlung verursacht hat. Manche Pickel enthalten auch Eiter.

Zu den Faktoren, die das Auftreten von Pickeln am Penis begünstigen, gehören:

  • eng anliegende Kleidung
  • Feuchtigkeit
  • übermäßiges Schwitzen
  • Rasieren
  • schlechte Hygiene
  • fettige Haut

Wenn Sie sich dieser Faktoren bewusst sind, können Sie feststellen, ob es sich um einen einfachen Pickel oder um etwas anderes handelt.

Pickel am Penis können unabhängig von sexuellen Aktivitäten auftreten, was ebenfalls dazu beiträgt, die Ursache für eine Beule einzugrenzen. Eine Penispumpe ist nur dann ein möglicher Auslöser für Pickel am Penis, wenn sie nicht regelmäßig und gründlich gereinigt wird.

Es ist möglich, dass eine Geschlechtskrankheit die Ursache ist, wenn jemand sexuell aktiv ist und auch andere Symptome auftreten.

Es gibt drei Geschlechtskrankheiten, auf die wir hier näher eingehen, deren Symptome mit Pickeln verwechselt werden könnten.

Genitalwarzen

Ein Hauptsymptom von Genitalwarzen ist das Wachstum kleiner, fleischweißer Beulen am Schaft oder an der Spitze des Penis.

Die Spitzen der Warzen können die Form eines Blumenkohls haben und in ihrer Größe stark variieren. Genitalwarzen können auch in der Umgebung des Penis auftreten, z. B. am Hodensack oder an der Innenseite der Oberschenkel.

Genitalwarzen verschwinden oft von selbst, lassen sich aber leicht mit Cremes oder Gefrier- und Wärmetherapie behandeln.

Genitalherpes

Bei Genitalherpes bilden sich am Penis oder in der Umgebung grau-weiße Bläschen mit einem roten Grund. Sie sind oft unangenehm, jucken und können sich auf den Anus ausbreiten.

Die Bläschen können zu offenen Wunden werden, aus denen Flüssigkeit austritt und die verkrusten. Bläschen können auch um den Mund oder die Lippen herum auftreten.

Genitalherpes wird in der Regel mit antiviralen Medikamenten behandelt.

Syphilis

Weiße oder rote, schmerzlose Geschwüre am oder um den Penis können als Symptom der Syphilis auftreten.

Die Krankheit wird durch eine bakterielle Infektion verursacht und kann unbehandelt ein ernstes Gesundheitsrisiko darstellen.

Syphilis wird in der Regel mit Antibiotika behandelt.

Behandlung der Pickel am Penis

Regelmäßiges Duschen kann helfen, das Risiko von Pickeln zu verringern.

Eine medizinische Behandlung ist bei Pickeln selten erforderlich. In den meisten Fällen verschwinden die Pickel nach ein paar Tagen von selbst.

Es ist wichtig, dass Sie die Pickel nicht jucken oder aufstechen. Dies kann den Zustand verschlimmern und zu dauerhafter Narbenbildung und überlagernden Infektionen führen.

Die Beseitigung der wahrscheinlichen Ursachen von Pickeln ist die beste Methode, um zu verhindern, dass sie sich erneut bilden.

Zu den Methoden zur Verringerung des Pickelrisikos gehören:

  • Vermeidung von feuchten Umgebungen
  • Minimierung von Aktivitäten, die zum Schwitzen verleiten
  • das Tragen von locker sitzender Kleidung und das Vermeiden von Kleidung, die scheuert und Reibung verursacht
  • regelmäßiges Duschen
  • Vermeiden des Reibens oder Berührens der betroffenen Stelle
  • Regelmäßiger Wechsel von Bettwäsche und Kleidung
  • Medikamente, die rezeptfrei oder online erhältlich sind, wie Benzoylperoxid, Salicylsäure oder Peelings, können hilfreich sein, um das Auftreten von Pickeln zu reduzieren.

Die Region um den Penis ist sehr empfindlich, sodass diese Medikamente mit Vorsicht angewendet werden müssen.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Ein Arzt sollte aufgesucht werden, wenn die Pickel am Penis zusammen mit anderen Symptomen auftreten, z. B:

  • Fieber
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Schwellungen in anderen Bereichen, wie z. B. Drüsen in der Leiste
  • Hautausschläge oder -reizungen
  • Wunden, die sich an anderen Stellen, auch im Gesicht, bilden
  • Muskelschmerzen

Zusammenfassung

Wenn Maßnahmen ergriffen wurden, um das Risiko der Entstehung eines Pickels zu verringern, oder wenn er nach einer Woche nicht verschwunden ist, sollte man einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich bei einer Wucherung um einen Pickel handelt oder nicht, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, um sicherzustellen, dass es sich nicht um ein Symptom einer ernsteren Erkrankung handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.